Deutsch-Türkisches Bildungsnetzwerk in der Europäischen Metropolregion Nürnberg (DTBN)

Deutsch-Türkisches Bildungsnetzwerk in der Europäischen Metropolregion Nürnberg (DTBN)

DTBN, vgl. www.dtbn-emn.de , eine Initative des Rechtsanwalts Emre Hizli:

Das DTBN ist aktuell dem deutsch-türkischen Unternehmerverband in der Europäischen Metropolregion, kurz TIAD, untergeordnet.

Initiator und Rechtsanwalt Emre Hizli, der die gesamte Konzeption des Netzwerkes erstellt und im Rahmen seiner Vorsitzendentätigkeit beim deutsch-türkischen Unternehmerverband in der Europäischen Metropolregion Nürnberg (Infos zum Verband unter www.tiad.de / Vorsitzendentätigkeit von Januar 2010 bis Mai 2015) im Jahr 2014 umgesetzt hat, erklärt: „Primäres Ziel des Netzwerkes ist es, in der Metropolregion Nürnberg alle Kräfte und Angebote des Bildungswesens zum Vorteile der deutsch-türkischen Bevölkerung im Bereich der schulischen, familiären und beruflichen Bildung zu bündeln und die Bildungs-, damit auch die Arbeitsmarktchancen für Menschen türkischer Herkunft zu erhöhen, hier im Wesentlichen eine besondere Bildungsinfrastruktur zu schaffen. Die Akzentuierung deutsch-türkisch wird den zahlreichen Menschen türkischer Herkunft in der Metropolregion Nürnberg gerecht. Hier gilt es, die spezifischen Probleme und Herausforderungen der hier lebenden Menschen türkischer Herkunft im Bildungsbereich zu ermitteln, um dann die geeigneten Maßnahmen zu ergreifen. Das Netzwerk ist vor allem die Plattform, über die die Menschen türkischer Herkunft, insbesondere die Jugendlichen und deren Eltern, aber auch sämtliche türkischen und deutsch-türkischen Vereine, Verbände, Plattformen, ja Multiplikatoren erreicht und auf höchstmöglichem Niveau informiert, beraten und bei Entscheidungen im Bildungsbereich begleitet werden sollen. Letztlich geht es um die Schaffung eines nachhaltig agierenden Netzwerkes, das gemeinsame und konkrete Ziele und Ergebnisse im Interesse der Allgemeinheit verfolgt und erzielt. Herausragende Partner und Förderer haben bereits die Partnerschaft im Netzwerk, die auf den Prinzipien der Freiwilligkeit, Eigenverantwortung, Kooperationsbereitschaft und Offenheit basiert, erklärt.“

Darstellung in Kurzform:

Primäres Ziel des Netzwerkes:

  • Bündelung aller Kräfte und Angebote des Bildungswesens im Bereich der schulischen, familiären und beruflichen Bildung zu bündeln
  • Erhöhung der Bildungs-, damit auch die Arbeitsmarktchancen für Menschen türkischer Herkunft
  • Schaffung einer besonderen Bildungsinfrastruktur
  • Akzentuierung deutsch-türkisch, da zahlreiche Menschen türkischer Herkunft in der Metropolregion Nürnberg
  • Ermittlung der spezifischen Probleme und Herausforderungen der hier lebenden Menschen türkischer Herkunft im Bildungsbereich . Folge: geeignete Maßnahmen ergreifen

Plattform für Menschen türkischer Herkunft

Ziel: Erreichbarkeit, Information auf höchstmöglichem Niveau, Beratung bei Entscheidungen

  • Jugendliche und deren Eltern
  • sämtliche türkische und deutsch-türkische Vereine, Verbände,
  • Plattformen und Multiplikatoren
  • Schaffung eines nachhaltig agierenden Netzwerkes, das gemeinsame und konkrete Ziele und Ergebnisse im Interesse der Allgemeinheit verfolgt und erzielt.

Organisation des Netzwerkes

  • Koordination durch TIAD mit Unterstützung seiner Netzwerkpartner
  • Sämtliche Netzwerkpartner des DTBN bekennen sich zu den Prinzipien der Freiwilligkeit, Eigenverantwortung, Kooperationsbereitschaft und Offenheit.
  • Als Bildungsbüro fungiert dabei zunächst das TIAD-Center, Am Plärrer 19-21, 90443 Nürnberg.
  • In der Folge: Leitungskreis mit festen Partnern: Vorbereitung aller strategisch wichtiger Absprachen und Entscheidungen

Vorschlag: Entstehung einer Arbeitsgruppe des Forums Wirtschaft und Infrastruktur der EMN, die den Lenkungskreis mit weiteren Vertretern der Netzwerkpartner übernimmt

Wirkungskreis: Metropolregion Nürnberg ; auch bilateral: besondere Aktivitäten mit der Türkei / Städtepartnern

Gesamtplenum - Halbjährlich organisiert und durchgeführt: Würdigung der Arbeit + Festlegung neuer Ziele

Mitgliedschaft in dem Netzwerk: jede natürliche und juristische Person mit besonderem Bezug zum Bildungswesen

Ziele des Netzwerkes sind insbesondere:

  1. Vernetzung. Aufbau von Kooperationen. Förderung des Aufbaus eines interkulturellen Bildungsnetzwerkes in der Metropolregion. Schaffung einer guten Bildungsinfrastruktur, einer besonderen Bildungslandschaft
  2. Vermittlung eines zeitgemäßgen Bildungsverständnisses. Aufklärung der deutsch-türkischen Bevölkerung in der Metropolregion Nürnberg über die Bedeutung des lebenslangen Lernens
  3. Begleitung der Bildungsbiographien von Kleinkindern bis zu Senioren/innen.
  4. Aufbau von integrierten Beratungsstrukturen. Schaffung von räumlichen Konzepten eigens für die Metropolregion Nürnberg und von ggf. neuen Organisationskonzepten. Einsatz von Bildungslotsen und Multiplikatoren, die direkten Zugang zu den Familien haben.
  5. Information bis hin zur Schulung der Multiplikatoren, Vereine, Verbände und Plattformen der türkischen Community. Koordinierung und Sicherstellung eines einheitlichen, hohen Niveaus der Bildungsangebote.
  6. Schaffung von besonderen Informationsmedien, auch in türkischer Sprache (Internet, Facebook, Broschüren etc.). Nachhaltige Öffentlichkeitsarbeit
  7. Durchführung von Informationsveranstaltungen (Vorträge, Seminare etc.), von Bildungskongressen eigens für türkischstämmige Jugendliche und deren Eltern, von wissenschaftlichen Kongressen, auch im bilateralen Bereich. Intensive Zusammenarbeit mit Schulen, Universitäten und anderen Bildungsträgern. Vermittlung von Erfahrungen, Erkenntnissen, Ergebnissen und neuen Ideen. Begleitung neuer, theoretischer Projekte im Bildungsbereich.
  8. Vermittlung und Durchführung von Austauschprogrammen zwischen deutschen Schulen / Universitäten in der Metropolregion Nürnberg und türkischen Schulen / Universitäten.
  9. Förderung des deutschen Bildungssystems, vor allem im Bereich der Vernetzung und des Erreichens der türkischen Community. Identifikation und Abbau von Zugangsbarrieren im Bildungssystem.
  10. Begleitung von konkret umzusetzenden Projekten im Bildungsbereich.
  11. Förderung der Bildung (Aus-, Fort- und Weiterbildung) und Fachkräftesicherung, der Qualifizierung und kultursensiblen Personalentwicklung im Bildungswesen. Einbeziehung von herausragenden Unternehmen, Schaffung von Job-Börsen.
  12. Förderung der deutsch-türkischen Beziehungen im sozialen und kulturellen Bereich. Förderung der Integration im weitesten Sinne.

Vision

1. Einrichtung einer zweisprachigen Hotline (Deutsch-Türkisch)

2. Willkommenskultur im Sinne eines Willkommensnetzwerkes

3. Veranstaltungen für die türkischen Netzwerkpartner

4. Bildungsveranstaltungen für Jugendliche

5. Bildungsveranstaltungen für türkische Familien

6. Besondere Veranstaltungen für Studierende / Werkstudenten

7. Besondere Veranstaltungen für Akademiker

8. Bildungsmessen in der Metropolregion Nürnberg

9. Duales Studium mit dem Schwerpunkt Wirtschaft

10. Studienaufenthalte in der Türkei

11. Menschen aus der Türkei studieren in der Metropolregion Nürnberg

12. Schüleraustausch

13. Sprach- und Kulturreisen in die Türkei

14. Sprach- und Kulturreisen in die Metropolregion Nürnberg

15. Buchmessen

16. Veranstaltungen im Sinne des gelebten Miteinanders

Fazit:

Die Bildung ist ein hohes Gut. Wer sich dem Dienste am Menschen verpflichtet hat, der optimiert seine Arbeit, indem er sich im Rahmen eines Netzwerkes bestmöglich einbringt, von den Erfahrungen anderer lernt, neue Ideen entwickelt und bei der Förderung der oben genannten Ziele, letztlich im Interesse der Allgemeinheit mit sozialer Verantwortung und ehrenamtlichen Engagement mitwirkt. Gemeinsames Handeln für gemeinsame Ziele.

 

Weiterbildungsprojekt für Unternehmer und deren Pe...
Deutsch-Türkisches Juristennetzwerk in der Europäi...
Zum Seitenanfang