Deutsch-Türkisches Juristennetzwerk in der Europäischen Metropolregion Nürnberg (DTJN)

DTJN, eine Initative des Rechtsanwalts Emre Hizli:

Das DTJN ist dem deutsch-türkischen Unternehmerverband in der Europäischen Metropolregion, kurz TIAD (vgl. www.tiad.de ), untergeordnet.

Initiator und Rechtsanwalt Emre Hizli hat die gesamte Konzeption des Netzwerkes erstellt und im Rahmen seiner Vorsitzendentätigkeit beim deutsch-türkischen Unternehmerverband in der Europäischen Metropolregion Nürnberg (Vorsitzendentätigkeit von Januar 2010 bis Mai 2015) im Jahr 2012 umgesetzt. Das Netzwerk hat bereits herausragende Veranstaltungen unter Leitung und Organisation des Herrn Hizli realisieren können. Unter anderem eine Veranstaltung mit der damaligen Bundesjustizministerin Leutheusser-Schnarrenberger hinsichtlich der doppelten Staatsangehörigkeit, vgl. bei Vorträgen und Präsentation.

Darstellung der Konzeption:

Ziel des Netzwerkes ist es, im Bereich der deutsch-türkischen Beziehungen in der Metropolregion Nürnberg alle Kräfte des Rechtswesens zum Vorteile der deutsch-türkischen Beziehungen im Rechtsbereich zu bündeln. Die Akzentuierung deutsch-türkisch wird den zahlreichen Menschen türkischer Herkunft in der genannten Region gerecht. Hier gilt es, die spezifischen rechtlichen Probleme und Herausforderungen der hier lebenden Menschen türkischer Herkunft zu ermitteln und rechtlich auszuwerten, ohne Rechtsberatung zu betreiben.

VISION:

DER DIENST AM MENSCHEN ALS HAUPTAUFGABE. ZUR BESTMÖGLICHEN ERFÜLLUNG DIESER AUFGABE SCHAFFUNG EINES EFFEKTIVEN JURISTENNETZWERKES, DAS GEMEINSAME UND KONKRETE ZIELE UND ERGEBNISSE IM INTERESSE DER ALLGMEINHEIT VERFOLGT BZW. ERZIELT.

Die Arbeit der DTJN wird koordiniert von TIAD. Vordergründig geht es um die Menschen in der Metropolregion Nürnberg, das Schwergewicht der Aktivitäten sollte sich auf lokale Gegebenheiten konzentrieren. Das Netzwerk sollte aber entsprechend der Namensgebung auch bilateral aktiv sein. Hier geht es um Erfahrungsaustausch und Aktivitäten im internationalen Bereich zwischen der Metropolregion Nürnberg und etwa den türkischen Städtepartnern der in der Region befindlichen deutschen Gemeinden. Zugleich erhielten die Städtepartnerschaften hierdurch eine besondere Note.

Ziele des Netzwerkes sind insbesondere:

  1. Förderung der Kenntnis und des Verständnisses des türkischen Rechts in Deutschland und des deutschen Rechts in der Türkei durch Vorträge, Aufsätze und Zusammenkünfte
  2. Unterstützung von wissenschaftlichen Arbeiten über Rechtsfragen, die für beide Länder und ihr Verhältnis zueinander von Bedeutung sind
  3. Förderung der Verbindung zwischen deutschen und türkischen Juristen in der Metropolregion Nürnberg und der Türkei
  4. Förderung der Bildung (Aus-, Fort- und Weiterbildung) und Fachkräftesicherung, der Qualifizierung und kultursensiblen Personalentwicklung im Rechtswesen
  5. Öffentlichkeitsarbeit zur Förderung der deutsch-türkischen Beziehungen im Rechtsbereich in der Metropolregion Nürnberg
  6. Förderung der deutsch-türkischen Beziehungen im sozialen und kulturellen Bereich. Förderung der Integration im weitesten Sinne.

Erreichen der Ziele:

Um die Ziele zu erreichen, werden Fachbereiche und Arbeitsgruppen gebildet, insbesondere (nicht abschließend)

  1. Internationales Privatrecht
  2. Ehe- und Familienrecht
  3. Erbrecht
  4. Wirtschaftsrecht
  5. Strafrecht
  6. Integration im weitesten Sinne
  7. Öffentlichkeitsarbeit

Halbjährlich sollte ein Gesamtplenum organisiert und durchgeführt werden, in dem die bisherige Arbeit gewürdigt und neue Ziele festgelegt werden können. Das erste Plenum wird organisiert und durchgeführt unter Leitung des TIAD (Arbeitsgruppe Recht).

Mitglied in dem Netzwerk kann jede natürliche und juristische Person mit besonderem Bezug zum Rechtswesen sein, insbesondere Richter, Staatsanwälte, Anwälte und Jurastudentinnen und –studenten, aber auch Nichtjuristen, die das Netzwerk im Besonderen unterstützen wollen.

Fazit:

Das Recht ist ein hohes Gut. Wer sich dem Dienste am Menschen verpflichtet hat, der optimiert seine Arbeit, indem er sich im Rahmen eines Netzwerkes bestmöglich einbringt, von den Erfahrungen anderer lernt, neue Ideen entwickelt und bei der Förderung des Rechtswesens, letztlich im Interesse der Allgemeinheit mit sozialer Verantwortung und ehrenamtlichen Engagement mitwirkt. Gemeinsames Handeln für gemeinsame Ziele.

 

 

Deutsch-Türkisches Bildungsnetzwerk in der Europäi...
Deutsch-Türkischer Dialogpreis in der Europäischen...
Zum Seitenanfang